Am Samstag, den 15.09. trug unsere U9 ihren ersten Spieltag der Saison zuhause in der heimischen Josef-Balduin-Arena aus. Zu Gast waren in der F-Jugend-Staffel "Tiger" die Mannschaften vom FC Rheinsüd Köln und dem BC Stotzheim.



Nachdem sowohl Stotzheim als auch Rheinsüd Köln mit circa einer Stunde Verspätung in Bedburg ankamen, konnte man mit 30 minütiger Verzögerung um 10:30Uhr in das erste Spiel starten.

Den Turnierspieltag begannen unsere kleinen Schlossstädter und die Mannschaft vom FC Rheinsüd Köln. Von Beginn an war zu erkennen, dass beide Teams unbedingt mit einem Sieg in die Saison starten wollten. Köln versuchte immer wieder mit schnellen, langen Bällen nach vorne zu kommen und war damit zu Beginn des Spiels auch immer wieder gefährlich vor dem Tor des BBV zu sehen. Unsere U9 antwortete darauf mit einer hohen Intensität in den Zweikämpfen und schnellem Kombinationationsspiel. Nachdem man nach den ersten 7-8 Spielminuten immer mehr die Kontrolle über das Spiel erlangen konnte, kam man selbst zu guten Torchancen, die entweder am guten Torwart der Gäste oder teilweise auch am mangelnden Wille unbedingt das Tor machen zu wollen, scheiterte. In der 14. Spielminute änderte sich dies dann, als Tom in eine hart hereingespielte Flanke von Paul sprang und Jwan den Abpraller zum 1:0 einschieben konnte. In den letzten drei Spielminuten drängte Rheinsüd noch einmal auf den Ausgleich, doch mit dem unbedingten Willen, dem als Kapitän auflaufenden Geburtstagskind Levin, den Sieg zu schenken, verteidigten alle gemeinsam den knappen 1:0 Sieg über die Zeit.

Nachdem der BC Stotzheim mit 0:3 im zweiten Spiel des Tages gegen die Gäste aus Köln unterlagen, ging es im letzten Spiel des Tages für unsere Bedburger Jungs um den Tagessieg am ersten Spieltag. 

Doch leider war den Jungs von Beginn an anzumerken, dass man den mit sehr einfachen Mitteln spielenden Gegner unterschätzen sollte. Nachdem man in der achten Minute eine Großchance zum 1:0 vergab, kam Stotzheim in der Folge innerhalb von fünf Minuten zu drei Toren, sodass die Chancen auf den Tagessieg immer weiter schwanden. Doch das dritte Gegentor in der 13. Spielminute sollte wie ein Weckruf für die Jungs wirken. Man spielte wieder guten Offensivfußball und glaubte dran, noch die Wende zu schaffen. Am Ende stand jedoch nach dem 1:3 von Jwan in der 17. Minute die erste Niederlage der Saison zu Buche.

Als Fazit muss man klar sagen, dass alle Spieler am nächsten Spieltag noch eine Schippe drauflegen müssen und man den unbedingten Willen, Tore zu erzielen wieder erlangen muss, um dort ein gutes Resultat einfahren zu können. 

© 2019 Bedburger Ballspielverein von 1912 e.V. | Bedburg, 18.04.2019