Bei Schnee und nasskaltem Wetter absolvierte unsere E1 am 9. Dezember ihr letztes Staffelspiel in Köln-Weiden, hatte aber schon am vorletzten Spieltag den vierten Staffelsieg in Folge perfekt gemacht.

Unser Spiel begann eher holprig und verschlafen. Bereits in der 1. Minute hatten wir die große Chance auf den Führungstreffer, vergaben jedoch freistehend. Mit dem ersten Angriff erwischte Weiden dann unseren Torwart auf dem falschen Fuß und ging 1:0-in Führung (3.). Wir waren überrascht, wehrten uns jedoch zunehmend und kamen in den Minuten 5, 6, 7 und 8 zu guten Chancen, wirkten aber noch etwas zu verzagt und steif. Der Ball rollte auf teils schneebedecktem Platz nicht wie gewohnt, und Weiden stand defensiv tief und wehrte sich mit großem Einsatz. Nach einem schnellen Gegenstoß in der 14. Minute trafen wir dann aber flach ins linke Eck zum 1:1-Ausgleich (14.). Zwei Minuten später gingen wir nach einem Pass in den Rücken der Abwehr per Flachschuss von der Strafraumgrenze mit 1:2 in Führung. Zwei Minuten später waren wir bei einem Klärungsversuch nicht konsequent genug und mussten prompt den 2:2-Ausgleich hinnehmen. Wir antworteten aber sofort und konnten erneut per Distanzschuss mit 2:3 in Führung gehen (19.). Nach zwei weiteren guten Chancen ging es in die Pause. Bei Gegenwind und nun etwas abgeschmolzener Schneedecke lief das Spiel für uns in der zweiten Halbzeit besser. Nach 7 Minuten konnten wir nach einem Vertikalpass den Ball im Strafraum behaupten und mit einem Dribbbling die Abwehr und den Torwart ausspielen und die Führung auf 2:4 ausbauen. Nach zwei weiteren Aluminiumtreffern gelang uns schließlich in der 37. Minute mit einem fulminanten Distanzschuss unter die Latte der 2:5-Endstand.
An diesem Tag - den Staffelsieg schon sicher - mobilisierten wir bei widrigen Wetterverhältnissen noch einmal alle Reserven, um gegen einen defensiv und aggressiv agierenden Gegner einen letztlich verdienten Sieg und einen krönenden Abschluss der Saison zu feiern.

© 2018 Bedburger Ballspielverein von 1912 e.V. | Bedburg, 28.05.2018