U19 und die Englische Woche

Am Sonntag war die U19 zu Gast in Wegberg und wollte nach dem ersten Kleinerfolg gegen Düren (2:2) den ersten Meisterschaftssieg einfahren. Über 90 Minuten hinweg war man auch die bessere Mannschaft, verlor dennoch auf Grund von einigen schwachen Momenten in den ersten 15 Minuten das Spiel am Ende unverdient, aber selbstverschuldet mit 5:2.

 

Am Dienstag waren wir dann im Pokal zu Gast bei Hilal-Maroc Bergheim. Eine Begegnung, die bereits im Vorfeld viel versprach. Und so kam es auch.

Die ersten Minuten starteten wir gut ins Spiel und kreierten bereits in der fünften Minute die erste Großchance. Über Außen wurde der Ball quer gespielt auf dem am 5er lauernden Stürmer, dieser bekam aber keinen Druck mehr hinter den Ball und verpasste so die erste Großchance.

Immer wieder kamen wir über die Außen, der entscheidenden Pass in den 16er gelang jedoch nicht. Mit der Zeit wurde Hilal immer stärker und unsere Angriffe wurden seltener. Zur Halbzeit konnten beide Mannschaften nichts Zählbares herausspielen.

Eine Partie mit viel Tempo ging in den zweiten Akt. Diesen gestaltete Hilal zuerst für sich und konnte letztlich in der 57. Minute nach Eckball mit 1:0 in Führung gehen.

Danach wurden wir wieder cleverer und spielten mit. Sobald Hilal uns spielen ließ, wurde es gefährlich und schließlich erzielten wir in der 72. Minute den Ausgleich.

Nach schöner Einzelleistung, in der unser Spieler gleich zwei Verteidiger im 16er austanzte, den Ball nur noch quer legte, wo unser eingewechselter Stürmer zum 1:2 erhöhte. Es folgte das 1:3 in der 84. Minute und letztlich wurde dem Spiel mit einen mehr als sehenswerten Distanzschuss zum 1:4 die Krone aufgesetzt.

Wir gewinnen gegen Hilal und ziehen verdient ins Halbfinale ein. Hier empfangen wir am 20.11. um 19:00 Uhr den Ligakonkurrenten FC Hürth.

Am Samstag um 18:00 Uhr kommt es bereits zur Revanche gegen Hilal-Bergheim auf eigenem Platz.

© 2018 Bedburger Ballspielverein von 1912 e.V. | Bedburg, 17.11.2018