Die Trauben am Sportzentrum in Bedburg (15.15 Uhr), hängen für die Bergheimer ziemlich hoch. Bis auf Kaba Diawara sind alle spielberechtigt. In letzter Sekunde konnte der Kader trotz aller Befürchtungen auf 19 Spieler aufgestockt werden. „Bedburg ist für mich der ganz klare Favorit. Die Mannschaft ist in der Breite hervorragend besetzt und überzeugt durch individuelle Klasse. Ich erwarte von meiner Mannschaft totale Hingabe und eine Top-Einstellung“, so Gästecoach Wolfgang Ensmann.

Der Derbygegner Bedburger BV überstand die Testspiele ohne Niederlage. Zweimal traf man dabei auf Landesligisten. Neben dem Langzeitverletzten Gero Dominiak, der weiterhin für unbestimmte Zeit ausfällt, brach sich Lars Brebeck im ersten Testspiel den Mittelfuß. Viele Abläufe und Trainingsinhalte wurden verändert, um dem Verletzungsfluch aus den letzten beiden Spielzeiten zu beenden.Darüber hinaus wurde auf die Pokalteilnahme verzichtet. Die Rechnung scheint aufzugehen. Bis auf Gero Dominiak und Lars Brebeck sind alle an Bord. Ziele wurde keine erarbeitet. Bedburg will besser abschneiden, als in den Vorjahren. Natürlich wäre ein Dreier zum Auftakt hilfreich.

Quelle: fupa.net

Mitgliedschaft beim BBV

Suchen


BBV-Newsletter

© 2019 Bedburger Ballspielverein von 1912 e.V. | Bedburg, 27.05.2019